Einführung intelligenter Ladungsträger mit SAP durch SmartTags

Kunde: Murrelektronik GmbH

Projektdauer: 3 Monate

Murrelektronik Logo

Unser Kunde:

Mit einem Jahresumsatz von 314 Millionen Euro (Stand 2017) ist Murrelektronik ein weltweit führendes Unternehmen der Automatisierungsbranche. Die Konzentration liegt hierbei auf vier Kernbereichen: Stromversorgung, Schnittstellen, Anschlussleitungen und IO-Systeme. Das Unternehmen produziert an fünf Standorten (Oppenweiler und Stollberg in Deutschland, Stod in Tschechien, Atlanta in den Vereinigten Staaten sowie in Shanghai in China) auf technologisch höchstem Niveau. Mit über 2900 Mitarbeitern in 50 Ländern und insgesamt 23 Niederlassungen ist Murrelektronik in der Lage auf globaler Ebene schnell und effizient zu agieren.

Ausgangssituation und Projektziel:

Für die Fertigung werden Komponenten aus dem WM-verwalteten Lager bereitgestellt. Die Kommissionierung erfolgt mit der Zuhilfenahme von Kommissionierbehältern. Ein Mitarbeiter kommissioniert häufig für mehrere Aufträge gleichzeitig. Um die Komponenten nicht zu vermischen, gehört ein Behälter immer zu einem Fertigungsauftrag. Der Ladungsträger durchläuft während des Kommissionierprozesses mehrere Stufen. Die Zuordnung zum Fertigungsauftrag erfolgt per ausgedruckten Auftragspapieren im Behälter. Am Postfach-System erfolgt dann eine manuelle, zeitaufwändige Zuordnung des Behälters zu einem angedruckten Postfach. Dieses Vorgehen war fehleranfällig und unökologisch, da die Mitarbeiter alle Etiketten aus den Postfächern abgleichen mussten.

 

Was hat HPC geleistet?

Durch die Einführung „elektronischer Etiketten (Tag)“, analog z.B. Preisschilder im Supermarkt, wird mit Erstellung der Kommissionieranweisung ein Tag einem Auftrag zugeordnet und an einen beliebigen Behälter angebracht. Durch den geführten Kommissionierprozess per Handscanner wird der Tag zu bestimmten Ereignissen automatisch beschrieben. Somit kann man z.B. auf einen Blick dem Behälter ansehen, wo sein Platz ist, welchen Auftrag er bedient, wie viele Artikel im Behälter sein sollten und ob es noch andere Behälter zum gleichen Auftrag gibt. Am Postfach (Abgabesystem der kommissionierten Aufträge) werden die kommissionierten Artikel gescannt und die Diode am zugehörige Behälter blinkt auf. Somit ist ein zeitaufwändiges Suchen der entsprechenden Senke überflüssig. Technische Voraussetzung war lediglich eine Ausleuchtung der Lagerhallen mit Accesspoints sowie dem Beschreiben der Labels über einen Webservice, angesteuert von WLAN-Scannern. Gesteuert werden die Tags durch die Implementierung in den vorhandenen SAP-Prozessen durch HPC.

 

Abbildung eines Smarttags

Kundenvorteile:

Systeme und Hardware:

Smarttags klingen interessant?

Erfahren Sie hier mehr
Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte akzeptieren Sie Cookies und Tracking auf dieser Website für das beste Erlebnis.

Wenn Sie die Verwendung von Cookies und das Tracking auf dieser Website verweigern, speichern wir dies in einem erforderlichen Cookie. Sie verlieren den Zugriff auf personalisierte Inhalte und haben möglicherweise nicht die beste Erfahrung auf dieser Website.

In unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie detaillierte Informationen darüber, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und Informationen über Ihre Daten sowie deren Korrektur, Zugriff oder Löschung anfordern.

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, blockieren wir Cookies und Tracking-Skripte, bis Sie mit der Verwendung einverstanden sind.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Skripte, um zusätzliche Funktionen anzubieten, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analyse weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie aus Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen.

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites verwendet werden können, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.
Das Gesetz besagt, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern können, wenn diese für den Betrieb dieser Website unbedingt erforderlich sind. Für alle anderen Arten von Cookies benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet verschiedene Arten von Cookies. Einige Cookies werden von Diensten Dritter gesetzt, die auf unseren Seiten erscheinen.
Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Website nutzbar zu machen, indem sie grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Außerdem wird Ihre Zustimmung zu oder Ablehnung zusätzlicher Cookies und Tracking-Skripte in einem erforderlichen Cookie gespeichert.
Die Website kann ohne diese Cookies nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Marketing-Cookies werden zur Personalisierung und Verfolgung von Benutzern auf Websites und Geräten verwendet. Diese Cookies helfen uns, relevante Inhalte und Anzeigen für den einzelnen Benutzer anzuzeigen.

Auf dieser Website verwendete Marketingdienste:
Auf dieser Website verwenden wir Cookies von:

  • Mautic

Tracking-Cookies helfen uns, das Verhalten unserer Besucher besser zu verstehen. Wir verfolgen Ihre Interaktion auf dieser und anderen Websites und Geräten, um die Benutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Auf dieser Website verwendete Tracking-Dienste:

  • Mouseflow

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte wählen Sie:

Lädt...
Wenn Sie Cookies ablehnen, speichern wir diese Informationen in einem erforderlichen Cookie und akzeptieren Ihren Wunsch. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.