Javascript ist in Ihrem Browser deaktiviert!
Dadurch können Sie nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktivieren Sie in den Einstellungen Ihres Browsers die Javacript-Funktion.
Hilfe finden Sie hier.
DE | EN
SAP Beratung: HPC AG | Ihr Beratungshaus für Logistiklösungen mit SAP | SAP®. Kompetenz. Nutzen. | HPC

SAP S/4HANA

Die beiden Begriffe S/4 HANA und HANA™ ähneln sich. Dabei beschreiben Sie zwei ganz unterschiedliche Dinge. HANA™ ist eine Datenbank. Sie basiert auf einer neuen, spaltenorientierten Technologie. Ein Großteil der Daten werden direkt im Hauptspeicher gehalten, wodurch Anfragen und Auswertungen um ein vielfaches schneller durchgeführt werden können als dies bei einer klassischen relationalen Datenbank wie DB2, MaxDB oder MS-SQL der Fall ist.

Doch HANA™ kann noch mehr

Durch die Kombination von Spaltenorientierung mit effizienten Optimierungsalgorithmen wird die SAP In-Memory-Datenbank HANA™ zur Echtzeitdatenbank, die es ermöglicht, sowohl transaktionale als auch analytische Prozesse auf derselben Plattform auszuführen. Sie können damit die klassischen Transaktionen im ERP-Bereich ausführen – mit deutlich geringerer Laufzeit – und auf der gleichen Datenbank eine Analyse fahren, die sonst nur auf einem eigenen SAP BW-System hätte laufen können.
Diese neue Datenbank bildet auch die Grundlage des neuen SAP Releases S/4 HANA. Der Name verbindet hier drei Komponenten: S steht für „Simple“, die Zahl 4 steht für das neue Release der SAP (aktuell ist das R/3-System ECC 6.0). Und das Wort HANA verdeutlicht, dass das neue Release auf der SAP HANA-Datenbank basiert. Bestehende Datenbanken müssen folglich bei einem Wechsel auf S/4 HANA migriert werden. Seit dem Jahr 2015 ist die SAP dabei, alle Anwendungen und Branchenlösungen im bestehenden ECC 6.0-System schrittweise zu erneuern und auf das S/4 HANA-Release zu portieren.